Berufsorientierung

Wir begleiten dich auf dem Weg ins Berufsleben

Kein Abschluss ohne Anschluss!

Das Programm „Kein Abschluss ohne Anschluss“ unterstützt und strukturiert die Berufsorientierung ab Jahrgang 8. Die Wolfgang-Borchert-Gesamtschule hat im Bereich der Berufsorientierung ein Konzept ausgearbeitet und implementiert, welches unsere Schüler*innen während ihrer Zeit bei uns begleitet und einen fließenden Übergang zum Berufsleben schafft.

Sekundarstufe I

In Klasse 8 geht es los. Schüler*innen erfahren in einer dreitägigen Potenzialanalyse ihre Stärken und Kompetenzen. Diese können im 2. Halbjahr in der Berufsfelderkundung in konkreten Berufsfeldern erprobt werden. Aufgrund dieser Erfahrungen und Interessen können die Schüler*innen im Jahrgang 9 in einem dreiwöchigen Praktikum ihren Berufswunsch präzisieren und dann entsprechend ihre weitere Schullaufbahn planen.

Oberstufe

In der Sekundarstufe II erfolgt zu Beginn eine Einführung in die Studien- und Berufsorientierung. Workshops im weiteren Verlauf der gymnasialen Oberstufe schärfen das angestrebte Berufsprofil. Ein fünftägiges Praktikum in der Qualifikationsphase schafft authentische Eindrücke aus dem Traumjob. Besuche bei Berufs- und Studienwahlmessen sowie Universitäten eröffnen unseren Lernenden weitere Perspektiven nach dem Abitur oder der Fachhochschulreife. Die Arbeitsagentur unterstützt unsere Schüler*innen und uns zusätzlich mit monatlichen, individuellen Beratungsterminen in unseren Räumen der Berufsorientierung.

Ansprechpartner

Download

Stand: 23. April 2021
Share on whatsapp
Share on telegram
Share on facebook
Share on twitter
Share on email

Neuigkeiten aus dem Bereich >

Abschluss… und dann?

8. Mai 2019

Jugend lernt von Jugend

4. Juli 2018

Schule trifft Beruf

13. Mai 2018

Hauptstandort
Wolfgang-Borchert-Gesamtschule

Kooperationen