winterswijk.2.ww

Spurensuche in Winterswijk

winterswijk.2.ww

Spurensuche in Winterswijk

Share on whatsapp
Share on telegram
Share on facebook
Share on twitter
Share on email

Im Oktober des letzen Jahres führten SchülerInnen der Wolfgang-Borchert-Gesamtschule, des Gymnasium Petrinum und des Marie-Curie-Gymnasiums durch die Ausstellung „Kein Kinderspiel“ Jetzt wurde sie nach Winterswijk eingeladen. 

Die „Gesellschaft für christlich-jüdische Zusammenarbeit“ bedankte sich damit bei den Jugendlichen für ihren Einsatz in der Heimatstadt und ermöglichte ihnen die Erkundung der Original-Schauplätze aus Johannas Reiss´ Jugendroman „Und am Fenster der Himmel“. In diesem Roman erzählt die jüdische Autorin über ihre Kindheit als „Annie“, wie sie den Zweiten Weltkrieg erlebte und nur knapp dem Tod entkam. 

winterswijk.1.w

Geführt wurden die Recklinghäuser von Sixtina Harris. Die pensionierte Lehrein hat es sich zur Aufgabe gemacht, die Erinnerungen an Annie aufrecht zu erhalten.

winterswijk.3.w

Harris zeigte den Jugendlichen das ehemalige Haus von Annies Familie. Heutzutage ist nichts mehr von der düsteren Vergangenheit zu erkennen.

winterswijk.6.w Anschließend besuchten die Recklinghäuser Schüler unter Begleitung des jüdischen Gemeindemitglieds Ben Westerveld die örtlichen Synagoge. Westerveld vermittelte  einen vertiefenden Einblick in die jüdische Kultur.

winterswijk.7.w

Von großem Interesse waren dabei die in der heiligen Arche gelagerten Torarollen, welche, wie auf dem Bild zu sehen, von den Jugendlichen besonders bestaunt wurden.

Share on whatsapp
Share on telegram
Share on facebook
Share on twitter
Share on email

Hauptstandort
Wolfgang-Borchert-Gesamtschule

Kooperationen