ballsack.ww

Sporthelfer schließen Ausbildung ab

ballsack.ww

Sporthelfer schließen Ausbildung ab

Share on whatsapp
Share on telegram
Share on facebook
Share on twitter
Share on email

Einen Ballsack als Anerkennung erhielten die Sporthelfer der Wolfgang-Borchert-Gesamtschule zum Abschluss ihrer Ausbildung.

 

ballsack.w

Das Sporthelfer-Projekt wird an der WoBoGe sowie weiteren 17 Schulen im Kreis Recklinghausen durchgeführt. Die Anerkennung erhielten die SchülerInnen von den Trägern des Sporthelfer-Programms (Ministerium für Schule und Weiterbildung NRW, Ministerium für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport NRW, die Sportjugend NRW), deren Partnern (BKK-Landesverband NORDWEST und Unfallkasse NRW) und von der Sportjugend im Kreissportbund Recklinghausen.

In der Sporthelfer-Ausbildung werden nicht nur die persönlichen Fähigkeiten der Schüler (wie z. B. Teamfähigkeit und Kommunikationsfähigkeit) geschult, sondern auch ein Einstieg ins Lizenzsystem des organisierten Sports geschaffen.
Die Wolfgang-Borchert-Gesamtschule in Recklinghausen bietet die Ausbildung seit dem Schuljahr 2008/09 an und führt sie schuljährlich durch. Im Zuge des Sportkonzepts der Schule nehmen Schüler der neunten Klasse an der Sporthelfer-Ausbildung teil. Die Sporthelfer bereichern die Schule nach abgeschlossener Ausbildung und übernehmen gemeinsam mit dem Fachleiter Verantwortung für die Gestaltung von Mittagsfreizeiten und AGs. Die Begleitung der Sport-AGs erfolgt in Kooperation mit Übungsleitern der Kooperationsvereine Citybasket Recklinghausen e.V. und FFC Recklinghausen e.V. So wird neben der Identitätsstiftung mit der Schule die im Sporthelfer-Programm besonders wichtige Schnittstelle zum Verein geschaffen. Außerdem kommen die Sporthelfer an besonderen Aktionstagen, wie dem Talente-Cup für Grundschüler, der Sportnacht für die Sportklassen oder den Bundesjugendspiele zum Einsatz.

Share on whatsapp
Share on telegram
Share on facebook
Share on twitter
Share on email

Hauptstandort
Wolfgang-Borchert-Gesamtschule

Kooperationen