dordrecht.dez.2010.ww

Schneetreiben setzte Gesamtschüler in Dordrecht fest

dordrecht.dez.2010.ww

Schneetreiben setzte Gesamtschüler in Dordrecht fest

Share on whatsapp
Share on telegram
Share on facebook
Share on twitter
Share on email

Fünfundzwanzig Oberstufenschüler und zwei Lehrkräfte der Wolfgang-Borchert-Gesamtschule mussten ihren Austausch mit der holländischen Partnerschule in Dordrecht unfreiwillig um einen Tag verlängern.

Holger Rutsch, Lehrer für Niederländisch und Leiter der Fahrt, berichtet: „Als wir unsere Rückfahrt am Freitag, 17.12. beginnen wollten, herrschte so starkes Schneetreiben, dass man kaum fünf Meter weit gucken konnte.“ Der Verkehrsfunk berichtete von mehreren hundert Kilometern Stau und einem Fahrverbot für Fahrzeuge über 7,5 t. Bis Freitag hatte in Holland kein Schnee gelegen. Am Morgen waren die Schüler der Partnerschule noch mit dem Fahrrad zum Unterricht gekommen. Ab Mittag ging nichts mehr.

dsc03722.w dsc03721.w

Kurz entschlossen bliesen Holger Rutsch und seine Kollegin Birgit Deutscher die Rückfahrt ab und machten sich auf die Suche nach Schlafquartieren für die Nacht. Birgit Deutscher war begeistert von der Hilfsbereitschaft der Eltern der Partnerschule, des Insular College in Dordrecht: „Wir bekamen von vielen holländischen Familien Übernachtungsmöglichkeiten angeboten. Dadurch wurde die unfreiwillige Verlängerung für unsere Schüler ein tolles Erlebnis von Gastfreundschaft und Hilfsbereitschaft.“

Währenddessen mussten in Recklinghausen die Eltern der 25 „Wetteropfer“ telefonisch benachrichtigt werden, damit sie nicht vergeblich auf ihre Kinder warteten. Damit war das Schulsekretariat über eine Stunde beschäftigt.

dsc03769.w dsc03768.w

Am Samstag, 18.12. 2010 hatte sich die Verkehrslage in den Niederlanden so weit entspannt, dass die Gruppe ihre Heimfahrt antreten konnte. Gegen 12 Uhr traf der Kurs wohlbehalten an der Wolfgang-Borchert-Schule ein.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

jekts „Language and Culture, keys to your european career“ statt.

11260011.b.w

Im Laufe der Veranstaltung stellte die Niederländerin Karin Palberg das für den Sprachunterricht entwickelte „VoiceMailBoard“ vor, welches in den jeweiligen Partnerschulen der vier Standorte eingesetzt werden soll.

In dem zweijährigen Comenius-Projekt wird es zukünftig weitere Austauschbesuche geben. Schon bald wird eine Gruppe Recklinghäuser Schülerinen und Schüler zu Gast bei den Niederländern in Dordrecht sein.

 

Share on whatsapp
Share on telegram
Share on facebook
Share on twitter
Share on email

Hauptstandort
Wolfgang-Borchert-Gesamtschule

Kooperationen