Ninja Warrior im Kunstunterricht

Die Klasse 7.4 setzte Sportliches künstlerisch in Szene. So entstanden dreidimensionale Parcours aus Alltagsgegenständen.

Ninja Warrior im Kunstunterricht

Die Klasse 7.4 setzte Sportliches künstlerisch in Szene. So entstanden dreidimensionale Parcours aus Alltagsgegenständen.
Share on whatsapp
Share on telegram
Share on facebook
Share on twitter
Share on email

Die Sportklasse des 7. Jahrgangs, die Klasse 7.4, widmete sich auch im Kunstunterricht sportlichen Themen. In kleinen Gruppen entstanden im Laufe der letzten Wochen unterschiedliche dreidimensionale Parcours. Kleine Drahtfiguren bewegen sich über verschiedene Hindernisse. Sie hüpfen, klettern, rennen…

Nach einer Sammlung verschiedener Hindernisse, Bewegungsabläufe und Themenwelten machten sich die einzelnen Gruppen voller Begeisterung an die Arbeit.

Zitatblock

Das Projekt hat Spaß gemacht, weil man das Thema selbst wählen und eigene Ideen umsetzen konnte. Gleichzeitig war das eine große Herausforderung.

– Alessandro & Milena, 7.4 –

Inspiration erhielt die Klasse durch das Fernsehformat „Ninja Warrior“, verschiedene Jump and Run Spiele und den Mutparcours in der Sporthalle im letzten Schulhalbjahr, der im Rahmen eines Projekttages in der Sporthalle für den Jahrgang aufgebaut wurde.

Es wurde viel geplant, geklebt, gemalt und gebastelt. Unterschiedliche Alltagsgegenstände wurden gesammelt und in ihrer Funktion umgedeutet. Beispielsweise wurden aus Eierkartons Häuser und aus Joghurtbechern kleine Planeten.

Bei dem Projekt konnte jede Gruppe frei und nach ihren Wünschen und Vorstellungen arbeiten. Der Kreativität waren keine Grenzen gesetzt!

Share on whatsapp
Share on telegram
Share on facebook
Share on twitter
Share on email