Girls‘ Day – Boys‘ Day – Zukunftstag 2022 für Mädchen und Jungen

Am 28. April fand der alljährliche bundesweite Aktionstag zur klischeefreien Berufsorientierung für Jungen und Mädchen statt. Teilgenommen haben Schüler*innen des 8. Jahrgangs unserer Schule.

Girls‘ Day – Boys‘ Day – Zukunftstag 2022 für Mädchen und Jungen

Am 28. April fand der alljährliche bundesweite Aktionstag zur klischeefreien Berufsorientierung für Jungen und Mädchen statt. Teilgenommen haben Schüler*innen des 8. Jahrgangs unserer Schule.
Share on whatsapp
Share on telegram
Share on facebook
Share on twitter
Share on email

Zitatblock

Am diesjährigen Girls‘ Day hatten die Mädchen die Möglichkeit Berufsfelder kennenzulernen, die traditionell nicht den weiblichen Klischees entsprechen. Die Jungen bekamen beim Boys‘ Day Einblicke in traditionell weibliche Berufsfelder. Wurde der Girls‘ – Boys’ Day im letzten Jahr in vielen Bereichen noch digital durchgeführt, hatten die Jugendlichen in diesem Jahr wieder überwiegend die Möglichkeit, den Tag vor Ort zu erleben.

Fünf Schüler*innen der Klasse 8.3 berichten von ihren Erfahrungen und Erlebnissen an diesem Tag:

Zitatblock

Ich durfte einen Hufschmied zu verschiedenen Ställen begleiten. Ich habe mitgeholfen, bei den Pferden die Hufe zu kürzen. Manche Pferde haben von uns auch ein neues Eisen bekommen. Der Tag hat mir persönlich sehr viel Spaß gemacht und ich habe eine Menge gelernt. Ich kann mir auf jeden Fall vorstellen, den Beruf zu erlernen.

– Kimbaly –

Zitatblock

Am Girls‘ Day war ich bei der „Vossicherung“, einem Versicherungsunternehmen in Marl, um einen Einblick in das Berufsleben der Kauffrau für Versicherung und Finanzen zu bekommen. Ich durfte Kopien in den PC einscannen und anschließend Blätter in einen Ordner heften. Ich fand es gut, aber es ist kein Beruf für mich.

– Sarah –

Zitatblock

Am Girls‘ Day war ich am Max-Born-Berufskolleg. Es gab verschiedene Stationen, an denen wir gearbeitet haben. Ich habe gelernt, Objekte mit einem 3D Drucker zu drucken. Mithilfe einer Anleitung habe ich mein Namensschild ausdrucken können. Mir hat es dort sehr gefallen. Besonders den Druckprozess fand ich spannend. Es war ein interessanter Einblick in die Tätigkeit. Mir ist aber klargeworden, dass ich beruflich doch lieber mit Tieren arbeiten möchte.

– Celina –

Zitatblock

Ich war am Boys‘ Day in der Stadtbibliothek. Ich habe die Bücher nach Alphabet in die Regale einsortiert. Außerdem habe ich Informationsblätter für Flüchtlinge aus der Ukraine geschnitten. Der Tag hat mir großen Spaß gemacht und ich kann mir gut vorstellen, später als Bibliothekar zu arbeiten.

– Alan –

Zitatblock

Wir haben den Girls‘ Day gemeinsam im Toom Baumarkt verbracht. Es war ein sehr schöner und abwechslungsreicher Tag. Wir haben gelernt mit Farben, Holz und Pflanzen zu arbeiten. Wir konnten hauptsächlich im Lager helfen. Es war sehr schön, in diesen Arbeitstag reinschauen zu dürfen.

– Emily und Paula –

Share on whatsapp
Share on telegram
Share on facebook
Share on twitter
Share on email