Auf den Spuren der Römer

Die Klasse 6.3 besuchte im Rahmen des GL-Unterrichts das LWL-Römermuseum in Haltern am See. Sie erhielt dort einen Einblick in das Leben und Wirken der alten Römer.

Auf den Spuren der Römer

Die Klasse 6.3 besuchte im Rahmen des GL-Unterrichts das LWL-Römermuseum in Haltern am See. Sie erhielt dort einen Einblick in das Leben und Wirken der alten Römer.
Share on whatsapp
Share on telegram
Share on facebook
Share on twitter
Share on email

Personenkasten von Claudia Dittmann

Zitatblock

Am 05.05. erkundete die Klasse 6.3 mit ihren Klassenlehrer*innen, Frau Dittmann und Herrn Abdulazim, und Frau Scheffler, einer Praxissemester-Studentin, die Ausstellung „Rom in Westfalen 2.0“ im LWL-Römermuseum in Haltern am See. 

Zuvor behandelte die Klasse das Thema „Rom – vom Dorf zum Weltreich“ an Stationen im Gesellschaftslehre-Unterricht. Noch viel mehr Infos und Wissen erlangten die Schüler*innen nun durch Fundstücke und weiteres Anschauungsmaterial innerhalb einer Führung. Mit Unterstützung verschiedener römischer Personen wie dem Legionär, dem Handwerker und dem Kaiser konnte die Klasse 6.3 die Reise der Römer nach Gallien gut nachvollziehen.

Zitatblock

Es ist cool, dass man hier so alte Gegenstände sehen kann!

– Eymen –

Bei Sonnenschein besichtigte die Lerngruppe dann im Außenbereich die nach neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen am Original-Ort wiedererrichteten Gräben, Mauern und Toranlagen. Es ist die größte derartige Rekonstruktion.

Im Anschluss an die Führung stellte jede*r Schüler*in einen Leder-Anhänger als Andenken an die Exkursion her.

Share on whatsapp
Share on telegram
Share on facebook
Share on twitter
Share on email